Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir planen, organisieren und führen Fahrradaktionstage für die Deutsche Verkehrswacht e. V. im Rahmen der Aktion "FahrRad ...aber sicher!" durch. 

Bei den Aktionstagen werden die mitgebrachten Fahrräder zunächst auf ihre Verkehrssicherheit überprüft, kleinere Reparaturen werden anschließend in einer Fahrradwerkstatt behoben. Nach erfolgreicher „TÜV-Abnahme“ können die Teilnehmer einen psychomotorischen Parcours befahren. 

Auf Wunsch wird ein Fahrradhelmtest mit einer Melone dargestellt. Weitere mögliche Aktionselemente sind die Darstellung des "Toten Winkels", das Probefahren mit einem Pedelec,  Informationen über "Rauschbrillen" sowie ein Informationsstand über aktuelle Radfahrthemen. 

Der Parcours ist überwiegend für Kinder geeignet, kann jedoch in seinem Schwierigkeitsgrad verändert werden und ist somit auch für erwachsene Radfahrer interessant. 

Für die Überprüfung der Fahrräder ist die Teilnahme der örtlichen Polizei wünschenswert. Die Fahrradwerkstatt sollte von freiwilligen Helfern oder einem örtlich ansässigen Fahrradhändler  besetzt werden. 

Bei Bedarf werden Kinderfahrräder, Laufräder, Roller und Fahrradhelme von uns gestellt. 

Für das Rahmenprogramm ist auch die Aufführung einer Puppenbühne mit einem verkehrserzieherischen Theaterstück möglich.

Die zu erwartende Besucheranzahl sollte 150 Personen nicht unterschreiten.